Zum Hauptinhalt springen

Was ist eine spezifische Immuntherapie?

 

Die spezifische Immuntherapie  oder Hyposensibilisierung wird bei allergischem Schnupfen, leichtgradigem Asthma bronchiale  oder Insektengiftallergien eingesetzt. Eine steigende Dosis des Allergens wird über einen Zeitraum von 2 bis 3 Jahren unter die Haut gespritzt, um eine immunologische Toleranz zu erzeugen. Die Patienten verlieren dadurch ihre allergischen Beschwerden weitgehend, auch kann die spezifische Immuntherapie vor Asthma bronchiale schützen.

 

Immuntherapie mit Tabletten:

Seit kurzem gibt es gegen Gräser eine Allergietablette, welche täglich über 3 Jahre eingenommen wird (unter die Zunge gelegt). In der nächsten Zeit wird es auch Tabletten gegen andere Allergene geben. 

 

Sämtliche Immuntherapien sind Kassenleistungen

 

Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch mit einem unserer Fachärzten unter 
Tel. +43 1 270 25 30!